TIPPS ZUR TÄGLICHEN PFLEGE IHRER EXTENSIONS

ALLGEMEIN


Nach dem Anbringen Ihrer Haarverlängerung/Haarverdichtung darf das Haar mindestens 24 Stunden nicht gewaschen und stark gebürstet werden damit die Verbindungsstellen aushärten. Die Haare dürfen im nassen Zustand nie gekämmt oder gebürstet werden, in so einem Fall besteht die Gefahr des Haarbruchs. Bevor das Haar gekämmt oder gebürstet wird, sollten sie idealerweise vorher angetrocknet (besonders das Eigenhaar und die Verbindungsstellen) werden. Ein Reißen und Zerren am nassen Haar ist unbedingt zu vermeiden. Empfehlenswert ist es, die Strähnen mindestens drei Mal pro Tag mit den Fingern zu sortieren.

HAARWÄSCHE


Bürsten Sie die Haare sorgfältig vor der Haarwäsche mit einer speziellen Extensions-Bürste, lösen Sie dabei etwaige Knoten mit den Fingern. Die Haare dürfen niemals kopfüber gewaschen werden. Gewaschen wird idealerweise unter der Dusche oder am Rückwärts-Waschbecken beim Friseur. Beim Kopfüberwaschen können Verfilzungen auftreten. Benötigte Menge Shampoo in den Händen verteilen und vorsichtig in die Haare einkneten, dabei unnötiges Rubbeln und Reiben (besonders am Ansatz und den Verbindungsstellen ) vermeiden. Nach jeder Haarwäsche eine Haarkur verwenden, dabei das Treatment in den Händen verteilen und in den Spitzen und Längen auftragen. Die Verbindungsstellen dabei aussparen. Die Haarkur sollte mindestens 10 Minuten einwirken, danach bitte gründlich auswaschen. Eine Haarverlängerung sollte nicht mehr als drei mal die Woche gewaschen werden.

TROCKNEN


Die Haare nach dem Waschen nicht rubbeln, sondern vorsichtig mit einem Handtuch trocken kneten. Erst nach dem Antrocknen sollten die Haare gebürstet werden. Das Balsam und eine Spray-Kur können vor oder nach dem Antrocknen angewendet werden. Die Haare fast trocken föhnen und erst danach wie gewünscht stylen. Sollten Sie die Haare an der Luft trocknen wollen, föhnen sie trotzdem die Verbindungsstellen trocken.

BÜRSTEN


Zusätzlich sollten die Haare mehrmals täglich mit der speziellen Extensions-Haarbürste gebürstet werden (idealerweise morgens und abends). Immer erst die Spitzen, dann die Längen und zuletzt den Ansatz, sprich: immer von unten nach oben, dabei die Verbindungsstellen mit einer Hand festhalten.

STYLING


Ihre Haare können nach Wunsch gestylt, geknetet, gelegt, geföhnt oder geglättet werden. Beim Stylen mit wärmeabgebenden Geräten (Fön, Glätteisen, Heißwickler usw.) sollte man ganz vorsichtig an den Verbindungsstellen sein. Bei zu hoher Wärme können sich die Strähnen lösen oder einzelne Haare aus der Strähne fallen. Als Vorbereitung dazu sollte immer eine Hitzeschutzcreme oder ein Hitzeschutzspray verwendet werden. Bedenken Sie bitte, dass das Glätten der Haare zu Spliss und Haarbruch führen kann. Dies sollte deshalb nach Möglichkeit nicht zu oft und nur mit einer maximalen Temperatur von 180° C geschehen.

SCHLAFEN


Niemals mit nassen Haaren schlafen legen. Die Haarverlängerung vor dem Schlafen gut bürsten und entweder einfach einen lockeren Zopf flechten oder locker zusammenbinden um Verfilzungen zu vermeiden.

FREIZEITAKTIVITÄTEN


Haarverlängerungen vor dem Baden in Chlor- und Salzwasser sowie vor dem Besuch in der Sauna zu einem Zopf binden. Schwimmen mit offenen Haaren ist unbedingt zu vermeiden. Niemals die Verbindungsstellen einer langen und direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Bei langer Sonneneinwirkung ist ein Sonnenschutz zu empfehlen. Verwenden Sie nach solchen Aktivitäten eine feuchtigkeitsspendende Haarkur und Haaröl. Dies schützt Ihre Haarverängerung vor dem Austrocknen und verleiht ihr Glanz und Geschmeidigkeit. Auch bei Sportaktivitäten (Fitness, Joggen, Fahrrad fahren etc.) binden Sie die Haare vorher zu einem Zopf oder Dutt. 

FÄRBEN/BLONDIEREN/DAUERWELLEN


Chemische Produkte können die Verbindungsstellen und die Haarstruktur schädigen. Wir raten daher eher davon ab, die Extensions chemisch nachzubehandeln. Sollten Sie Ihre Haarverlängerung dennoch färben oder blondieren wollen, benutzen Sie bitte Oxydanten, die max. 6% H²O² enthalten. Nach dem Färben sollten regelmäßig reparierende Haarkuren angewendet werden. Da beim Tönen, Färben und Dauerwellen einiges schief gehen kann, erlischen bei einer Nachbehandlung der Extensions alle Garantieansprüche. 

Bei einer Haarverlängerung dürfen niemals fruchtsäurehaltigen Produkte (z.B. Fructis) verwendet werden. Die enthaltene Fruchtsäure löst die Keratinbondings auf.

Zur Pflege eignet sich am besten unsere eigene Pflegeserie, die optimal auf unsere Extensions abgestimmt wurde. Hier können Sie die Pflegeartikel erwerben.

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer Haarverlängerung!